Kontakt
AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS MITTELHESSEN

Sekretariat
Hülya Eren

Paul-Zipp-Straße 171
35398 Gießen

(0641) 96 06 - 750

(0641) 96 06 - 752

huelya.eren@ekm-gi.de

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Hasan Er

Chefarzt

Interventionelle Radiologie

Klinik für Interventionelle Radiologie

Mit Chefarzt Dr. med. Hasan Er bietet die seit Juli 2018 neu etablierte Klinik für Interventionelle Radiologie ein großes Spektrum radiologischer Eingriffe unter Durchleuchtungskontrolle am arteriellen und venösen Gefäßsystem an. Interventionelle Radiologie ist minimal-invasive Behandlung mit Hilfe von bildgebenden Diagnostikgeräten. Die fundierte Kenntnis in der Beurteilung dieser Bilder ermöglicht es dem interventionellen Radiologen, kleine Instrumente wie z.B. Katheter oder Biopsienadeln millimetergenau im Körper des Patienten zu platzieren. Seit den frühen 70er Jahren haben interventionelle Radiologen diese Techniken zum Wohle der Patienten schrittweise weiterentwickelt. Dadurch können heute viele Erkrankungen, die noch vor wenigen Jahren aufwändig operativ behandelt werden mussten, mit geringem Risiko ohne Narkose und ohne chirurgischen Eingriff therapiert werden, gelegentlich sogar ohne stationären Klinikaufenthalt. Die Strahlenbelastung für Patient und Radiologen ist dank modernster Röntgentechnik im Vergleich zu vergangen Jahrzehnten nur noch minimal.

Behandlungsspektrum

  • DSA (Digitale Subtraktions Angiographie), KM-Applikation zur Darstellung der Arterien, Venen und Shunts
  • PTA (Perkutane transluminale Angioplastie): Ballondilatation der Arterien und Venen
  • Stentimplantationen in Arterien und Venen 
  • PTCD (perkutane transhepatische Cholangiodrainage): Ableitung der Gallenflüssigkeit nach außen über eine Drainage)
  • Embolisation (Verschließen) von Gefäßen bei Blutungen und Tumorgeweben
  • Portimplantation, venöser Zugang über eine unter die Haut implantierte Kunststoffkammer mit vereinfachtem Zugang zur oberen Hohlvene für die Medikamentengabe oder Blutaspiration
  • CT gesteuerte Punktionen, Gewebeentnahmen über eine dünne Punktionsnadel für die Diagnostik und die anschließende Therapieplanung
  • CT gesteuerte Drainageeinlagen zur Entlastung von Eiteransammlungen