• AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS

Ihr Herz in sicheren Händen

In unserer Klinik werden akut und chronisch kranke Menschen mit allen Formen von Herz- und Gefäßerkrankungen behandelt. Wir stehen für eine patientenorientierte Betreuung unter Einsatz modernster Technik auf dem Boden wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Jedes Jahr werden über 2.500 Eingriffe im Herzkatheterlabor durchgeführt. Es handelt sich um Darstellungen der Herzkranzgefäße, der Herzkammern, der herznahen und der peripheren Gefäße sowie um alle Formen der Rechtsherzkatheter-Untersuchung inklusive Gewebeentnahme aus dem Herzmuskel bei Herzmuskelentzündungen. Der Zugang zu den Gefäßen des Herzens erfolgt überwiegend über die Ader am Handgelenk (Arteria radialis).

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die Katheter gestützte Behandlung von verengten Herzkranzgefäßen (Koronarstenosen), insbesondere die Behandlung von akuten Durchblutungsstörungen des Herzmuskels, dem akuten Herzinfarkt. Hierfür stehen zwei moderne Linksherzkatheter-Messplätze zur Verfügung. Ein 24-Stunden-Rufdienst stellt sicher, dass eine Versorgung rund um die Uhr gewährleistet ist. An dem Rufdienst nehmen außer dem Chefarzt vier weitere erfahrene Kardiologen teil.

Zur Behandlung von Engstellen oder Verschlüssen der Herzkranzgefäße und der peripheren Gefäße, stehen folgende Verfahren zur Verfügung:
• Ballonaufdehnung,
• Aufdehnung mit Medikamenten freisetzenden Ballons,
• Implantation von Metall-Stents oder beschichteten Stents,
• Auffräsen von verkalkten Engstellen (Rotablation).

Auch die Aufdehnung verengter Herzklappen und der Verschluss von Herzscheidewand-Defekten mittels Schirmchen gehören zum Leistungsspektrum unserer Abteilung, wie auch der Verschluss des linken Vorhofohrs bei Patienten mit Vorhofflimmern und Unverträglichkeit von Gerinnungshemmern.

Im Ultraschallbereich werden alle Verfahren angewendet. Neben der Ultraschall- und Farbdoppleruntersuchung werden Kontrast-Echokardiographien und Stress-Echokardiographien durchgeführt. Eine dreidimensionale Darstellung des Herzens und der großen Gefäße erfolgt über die Speiseröhre und die Brustwand.

Behandelt werden alle Formen von Herzrhythmusstörungen. Der elektrophysiologische Messplatz mit dreidimensionaler Darstellung wird zur Verödung (Ablation) der unterschiedlichen Herzrhythmusstörungen genutzt. Die Implantation von Schrittmachersystemen und Defibrillatoren wird in Zusammenarbeit mit der chirurgischen Abteilung durchgeführt.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Michael Schoppet

Prof. Dr. med. Michael Schoppet

Chefarzt

AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS MITTELHESSEN
Paul-Zipp-Straße 171
35398 Gießen
T (0641) 9606-700
F (0641) 9606-711
sek.im2this is not part of the email@ NOSPAMekm-gi.de

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Ralf Wiedemann

Dr. med. Ralf Wiedemann

1. Oberarzt

AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS MITTELHESSEN
Paul-Zipp-Straße 171
35398 Gießen
T (0641) 96 06 - 700
F (0641) 96 06 - 711
ralph.wiedemannthis is not part of the email@ NOSPAMekm-gi.de